Männlicher Haarausfall – Biologischer Hintergrund - Geschrieben von David Münnich am 22.08.2015 um 15:35 Uhr

In Band 1 des Buches habe ich das Thema schon angeschitten. An dieser Stelle möchte ich einige weitere Indizien darlegen, die für die gezeigte Theorie sprechen.

betwolfschiebedach Abb. 1

Im Kern ist die Aussage, dass das Männliche Haupthaar zum Teil den Rang des Mannes darstellt.
Wird eine Frau vor dir Wahl gestellt, ob sie vom linken oder vom rechten Mann (Abb. 1) ein Kind haben möchte, wird sie den linken nehmen.
Ausgenommen davon natürlich persönliche negative Assoziationen, die die Wahrnehmung verfälschen. Z.B. dass eine Frau schonmal von einem dem linken ähnelnden Mann schlecht behandelt wurde oder der gutmütige eigene Vater dem rechten ähnelt, und dieser damit eine Positivassoziation hat.

 

Dementsprechend wird dieser Haarverlust ausgelöst durch eine “Entrangung”. Dies ist im Normalfall, dass eine Frau den Mann ablehnt, mit ihm Schlussmacht, ihm Fremdgeht oder ähnliches. Weitere Frauen könnten dann in Zukunft anhand des fehlenden Haupthaares schon von weitem erkennen, dass dieser Mann als Familienoberhaupt nicht taugt. Dies könnte zum Teil den biologischen Sinn darstellen. Es gibt aber noch eine weitere Theorie, dazu gleich mehr.

 

In der Natur sehen wir bei allen (?) Spezies bestimmte körperliche Merkmale, die einen “Chef” optisch ausmachen. Dies sind natürlich ein imposanter Körperbau, aber eben auch meist spezifische Einzelheiten, wie das große Geweih des Hirsches, die große Mähne des Löwen, der Bart und die Hörner der Ziege oder der Kamm des Hahnes.

betawolfschiebedach3 Abb. 2

Die männlichen Exemplare der Gruppe, die kein Chef geworden sind, haben diese Merkmale immer deutlich geringer ausgebildet, so dass der eigentliche Chef für alle auf den ersten Blick erkennbar ist. Hierfür verantwortlich sind natürlich die Revierbereiche, in denen bei Aktivierung durch Entrangungen männliche Attribute weniger ausgebildet werden, weil die nötigen Hormone nicht mehr zur Verfügung stehen.

 

Nun einige Indizien, die diese Theorie stützen: Der Undercut

 

betwolfschiebedach2Abb. 3
Rechts der meiner Theorie nach entrangte Mann. Links davon die invertierte Frisur. Dh. die Haare sind überall kurz bis auf den Bereich, der dem Entrangten fehlt. Diese Frisur ist heutzutage sehr beliebt und war auch schon immer in ähnlicher Form irgendwie da (siehe Elvis Presley usw.).

 

Es ist sehr auffällig, dass diese Frisur exakt das invertierte Bild darstellt. Männer machen sich diese Frisur, um Männlichkeit und Fruchtbarkeit darzustellen, und dafür sind die anderen Haare ringsherum eben nicht notwendig. Der rechts im Bild hätte dazu ja auch nicht die Möglichkeit.

Entsprechend verrückt machen sich Männer, wenn sie eben diese Haare verlieren, da sie Angst haben, nicht mehr männlich und fruchtbar zu wirken.Ich kenne keine Männer die mit diesem Symptom Probleme haben bzgl. Thermoregulation. Aber nahezu alle haben Selbstwertprobleme.

Der Mensch greift dann zu allerlei Mitteln um dies zu vertuschen oder dem entgegen zu wirken. Mützen oder Hüte zum Verstecken, Überkämmen, Haartransplantationen oder eine rasierte Glatze, damit es so aussieht als wäre es vorsätzlich gewählt. Der Markt der Haarwuchsversprechen boomt auch aufgrund der Verzweiflung der Männer. Dies sind natürlich alles leere Versprechen.

 

 

Mir bekannt ist nur ein Mittel, das tatsächlich funktioniert: Finasterid

Doch die Nebenwirkungen bestätigen in ganzer Linie die besagte Theorie.
Finasterid ist ein Inhibitor der Steroid-5α-Reduktase. Es wird auch benutzt um Prostatavergrößerungen zu behandeln (die wie wir wissen durch “Ich bin nicht Manns genug um alle Frauen zu besamen” ausgelöst wird, und damit sehr ähnlich ist).Was bei Anwendung passiert ist, dass der Mann (vereinfacht gesagt) zur Frau wird.

Männliche Konflikte werden hormonell gelöst, weil sie nicht mehr wahrgenommen werden. Die Haare wachsen, weil das Konfliktthema durch die weibliche Brille nicht mehr wahrgenommen wird.Gleichzeitig können Einschränkungen der Potenz auftreten, verminderte Menge an Ejakulat, Depressionen, SBSe der Brust und vieles mehr. Sie haben alle eines gemeinsam, diese SBSe sind typisch weiblich. Finasterid schafft eine so feminine Wahrnehmung der Welt, dass alle Probleme irgendwie auf weibliche Art interpretiert werden und weibliche Lösungsstrategien zur Anwendung kommen (wie zB. Milchdrüsen-SBS).
 

 
Das folgende kann ich nicht nachprüfen, doch angeblich gibt es Studien dazu. Wenn dies so stimmt wie es berichtet wird, bestätigt dies ebenso die Theorie und gibt dem ganzen Prozess noch einen weiteren biologischen Sinn: Haare als Antennen

Demnach konnten Indianer nachdem man ihnen die Haare abschnitt schlechter Fährten lesen und schlechter die Umgebung wahrnehmen. Hier spielt auch der Bart mit rein, der natürlich auch als Zeichen von Männlichkeit dient, da weniger maskuline Männer weniger oder keinen Bartwuchs haben.
Da ich zu dem Thema nicht viel selbst sagen kann, stelle ich einen Link bereit und jeder soll sich bitte selbst ein Bild machen: http://www.initiative.cc/Artikel/2012_11_15_haare.htm

 

Mich würden Ihre Erfahrungen und Meinungen zum Thema interessieren. Passt es, passt es nicht, gibt es weitere Indizien oder gibt es Logikfehler in meiner Argumentation?

krankheit-ist-etwas-anderes.com - Geschrieben von David Münnich am 19.01.2015 um 01:33 Uhr

Unter der Leitung von Nicolas Barro entstand die Seite krankheit-ist-etwas-anderes.com

Dort können Sie Fragen zum Thema der 5 biol. Naturgesetze stellen und kompetente Antworten von einem Redaktionsteam erhalten.

Diese Struktur löst das alte Problem, dass man zu Fragen in 5BN-Foren zwar viele Antworten bekommt, die meisten jedoch inhaltlich falsch sind.

Alle schon gestellten Fragen und Antworten sind außerdem öffentlich sichtbar und können leicht nachgeschlagen werden.

 

Neue Dokumentation DVDs - Geschrieben von David Münnich am 29.12.2014 um 16:43 Uhr

DVDpressung

 

Als Reaktion auf die ab und zu vorkommenden Abspielprobleme mit den Dokumentations-DVDs, haben wir die Produktion professionalisiert und lassen diese nun Pressen statt sie, wie zuvor, zu brennen. Damit sollte dieses Problem nun endgültig behoben sein. Gleichzeitig wurde das Design der Aufdrucke noch verändert und der Aufdruck selbst ist nun auch höherwertiger. Der Inhalt der DVD ist unverändert.

Wer nicht funktionierende DVDs hat kann bei uns kostenlose Ersatzexemplare erfragen.

Die Dokumentation im Shop bestellen

5BN-Vortrag von Benedikt Zeitner - Geschrieben von David Münnich am 16.07.2014 um 01:14 Uhr

Schauen Sie jetzt:

Einer der wenigen empfehlenswerten im Internet verfügbaren Einführungs-Vorträge zum Thema der 5 biologischen Naturgesetze, gehalten von Benedikt Zeitner.
Benedikt war auch einer der Lektoren meines zweiten Buches.

 

5. Auflage Band 1 - Geschrieben von David Münnich am 27.06.2014 um 17:59 Uhr

Die 5. Auflage von Band 1 des Systems der 5 Biologischen Naturgesetze ist soeben erschienen.

Neu sind:

  • Fadenbindung (vormals geklebt)
  • Dünneres Papier, daher generell dünneres Buch trotz mehr Inhalt
  • Sehr viele kleine Korrekturen und Ergänzungen an allen Ecken und Enden
  • Schilddrüsenausführungsgänge und Schlundbögen nun dem Schlund-Schleimhaut-Schema zugeordnet
  • Kurzsichtigkeit/Weitsichtigkeit komplett überarbeitet und erweitert (Seite 275)
  • Ansichten zu typisch männlichem Haarausfall hinzugefügt inkl. Grafik (Seite 199)
  • Seitenanzahl (280) bleibt gleich. Das Mehr an Text wird durch teilweise engeren Zeilenabstand kompensiert.

Zu Band 1

Relaunch - Geschrieben von David Münnich am 03.06.2014 um 01:21 Uhr

Seit heute ist 5BN.de wieder wie gewohnt zu erreichen. Das Aussehen der Seite wurde erneuert und es kann noch ein wenig Zeit in Anspruch nehmen, bis eventuell auftretende Fehler behoben sind.

Studentenmädchen?! - Geschrieben von David Münnich am 02.06.2014 um 20:36 Uhr

Facebook-Gruppe - Geschrieben von David Münnich am 02.06.2014 um 20:35 Uhr

Da das hiesige Forum leicht kaputt ist, habe ich just eine Facebook-Gruppe eingerichtet, in der offene Fragen zum korrekten Verständnis der 5 biol. Naturgesetze besprochen werden können.

https://www.facebook.com/groups/182218508628415/

Frühjahrsputz - Geschrieben von David Münnich am 02.06.2014 um 20:34 Uhr

Die gesamte Webseite wurde just rundüberholt und erweitert. Dabei wurden insbesondere Inhalte aus dem ersten Band des Buches “Das System der 5 Biologischen Naturgesetze” eingearbeitet. Die Webseite enthält nun etwa 20% von Band 1.

Änderungen:

1. Biologisches Naturgesetz – Stark überarbeitet – einige Kapitel aus Band 1 wurden außerdem hinzugefügt
2. Biologisches Naturgesetz – Überarbeitet – zusätzliche Inhalte aus Band 1 des Buches hinzugefügt
– 3. Biologisches Naturgesetz – Überarbeitet – zusätzliche Inhalte aus Band 1 des Buches hinzugefügt
4. Biologisches Naturgesetz – Überarbeitet
5. Biologisches Naturgesetz – Überarbeitet
Regelwerk Entoderm – Überarbeitet – einige Inhalte aus Band 1 hinzugefügt
Neu-Mesoderm Regelwerks – Kurzfassung hinzugefügt
Ektoderm Regelwerks Kurzfassung hinzugefügt
Kriterien der Gewebsarten – Überarbeitet und erweitert
Gewebsschichten – Überarbeitet und zusätzliche Grafiken aus Band 1 übernommen
Terminologie – Überarbeitet
Aktivierungsinhalte – Überarbeitet
Brockensensorik – Überarbeitet, aus Band 1 übernommen
Kritische Betrachtung des 1. biol. Naturgesetzes – Überarbeitet

Band 2 veröffentlicht - Geschrieben von David Münnich am 02.06.2014 um 20:34 Uhr

Der viel erwartete Band 2 von “Das System der 5 Biologischen Naturgesetze” wird (wenn nichts schiefgeht) ab dem 22. Juni verfügbar sein. Im Shop kann er jetzt bestellt werden.

Band 1 dieser Reihe behandelte in erster Linie die Logik hinter allen organischen Prozessen und wie man sich deren Zusammenhänge mit mathematischer Systematik herleiten kann.

Band 2 geht nun den nächsten Schritt und widmet sich zunächst den Verlaufsmöglichkeiten aller Programme. Mit neuen Erklärmodellen wird gezeigt, was Schienen und Rezidive sind und wie man sich die Dynamik der Phasenverläufe im Einzelfall erschließen kann. Der Großteil des Buches dreht sich um die Konstellationen aller Hirnbereiche und um das Regelwerk der Revierbereiche. Zu jeder bekannten Konstellation sind ausführliche Erklärungen enthalten – inklusive Informationen darüber, wozu sie biologisch notwendig sind, wie sie entstehen, wie man auf sie einwirken kann, wie man sie unterscheiden kann, wie man sie organisch gegenprüfen kann u.v.m.

Aus der Logik hinter den Revierbereichen ergibt sich obendrein, wie Sexualität, Partnerschaft, Religion und andere Dinge funktionieren, die ebenso ausführlich behandelt werden. Enthalten sind auch Erklärungen dazu, wie jegliche Symptomatiken im Kontext der 5 Biologischen Naturgesetze zu deuten sind, die mit dem Zyklus der Frau, mit den Wechseljahren und mit der Schwangerschaft in Verbindung stehen.

Inhalt Band 2

– Die Dynamik der Verläufe der SBSe
– Reaktivierungen von SBSen
– Zuordnungen von Raumforderungen der Gewebearten zu ihren Phasen
– Die Konstellationen von Stammhirn, Kleinhirn, Marklager, Großhirnrinde
– Das Regelwerk der Revierbereiche bzw. der Fortpflanzungsbereiche
– Die Revierbereichskonstellationen
– Menstruation, Wechseljahre und Schwangerschaft
– Sexualität, Beziehung und Partnerschaft
– SBSe bei kleinen Kindern und Babys
– Philosophische Exkurse (Hierarchie, Alpha-Suche, Spaß, Weltbilder u. a.)

ISBN 978-3-00-041971-3
280 Seiten,136 Abbildungen
€ 39,95 Kaufen